Was ist Facebook

facebook© klenger - Fotolia.com

edenkt man, wie populär Facebook heute ist, so kann man leicht der Vorstellung verfallen, dass alle Sur-fer wissen was Facebook ist. Aber Tatsache ist, dass die Gesamtzahl der Facebook-Nutzer (global) nur etwa 27 Prozent der globalen Internet-Zielgruppe (die derzeit geschätzt bei 2 Milliarden Menschen) liegt und etwa 8 Prozent der Weltbevölkerung (bei ge-schätzten 6,8795 Mrd. Menschen) ausmachen.

Facebook ist ein Online-Social-Networking-Dienst, wo Menschen ein persönliches Profil erstellen und sich mit anderen Menschen vernetzen. Diese Menschen ver-binden sich z. B. mit Mitgliedern Ihrer Familie, Freunden und in der Regel mit Leuten wo Sie wissen dass diese ein Facebook-Konto besitzen. Dies tun sie um bestimmte Sachen z.B. Status-Updates, Links, Bil-der oder Videos mit ihnen zu teilen. Darüber können Benutzer von Facebook, Benutzergruppen mit gemein-samen Interessen erstellen oder Verbindungen zu Men-schen die ebenfalls die gleichen Interessen teilen herstellen.

Seit November 2010 hat Facebook mehr als 547.560.00 Benutzer, von denen die meisten aus den USA kommen, diese Zahl wird von Tag zu Tag größer.

Eine kurze Geschichte

Im Januar 2004 begann Zuckerberg, das Schreiben des Codes für eine neue Website, die als “thefacebook“ (thefacebook.com) bekannt wurde. Die er zusammen mit seinen College-Mitbewohnern, Kollegen und Infor-matikstudenten, Saverin, Dustin Moskovitz und Chris Hughes) am 4. Februar 2004 ins Leben gerufen hat.

Ursprünglich wurde diese Seite auf die Studenten des Harvard College begrenzt. Doch während der ersten Betriebsmonate, wuchs die Seite be-reits auf mehr als die Hälfte der Harvard-Bachelor-Studenten-Bevöl-kerung an. Zum damaligen Zeitpunkt betrug die Ha-vard-Bachelor-Bevölkerung, 7000 Studenten.

Im März 2004 wurde die Mitgliedschaft auf die Web-seiten der Stanford, Columbia und Yale Universität erweitert. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehrere Menschen beigetreten und boten Zuckerberg Ihre Hilfe an, um die Website weiter zu fördern. Zu diesen Per-sonen zählten Eduardo Saverin (betriebswirt-schaftliche Aspekte), Dustin Moskovitz (Programm-ierer), Andrew Mc Collum (Grafiker) und Chris Hug-hes. Die Seite wurde schließlich für weitere Schulen und Universitäten in Kanada und den USA öffentlich zugänglich gemacht.

Im Sommer kam Sean Parker (Mitbegründer von Napster) zu Facebook und wurde Präsident. Unmittelbar darauf kaufte er den Namen face-book.com und übernahm die Anschrift der Aboutface – Cooperation für US $200.000.

Der Firmensitz wurde nach Palo Alto Kalifornien ver-legt, im Juni 2004 erhielt das Unternehmen seine er-ste große Finanzspritze, kurz darauf folgte eine weitere von PayPal-Mitbegründer Peter Thiel.

Am 26. September 2006 wurde der Beschluss erlassen, dass jeder der das Mindestalter von 13 Jahren er-reicht hat und eine gültige E-Mail-Adresse besitzt, sich als Benutzer von Facebook registrieren kann.

Das Wachstum der Nutzerbasis von Facebook wuchs re-lativ langsam. Das 100-millionste Mitglied verzeich-nete Facebook am 26. August 2008, zu diesem Zeit-punkt befindet sich das Unternehmen bereits im 2 Jahr an der Börse. Danach nahmen die Anmeldungen stark zu. Dann kam es noch dicker am 13. März 2010 nutzen Facebook mehr Menschen als Google.

Autor: 

Kommentar hinterlassen on "Was ist Facebook"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*