Zahlung per Kreditkarte im Internet

Kreditkarte
© Tatjana Balzer - Fotolia.com

Per Kreditkarte zahlen im Internet ist sehr beliebt, leider tummeln sich im Netzt auch so mancher Betrüger die nur an meine Kartendaten gelangen wollen. Um diesen Betrüge das Handwerk zu legen sollte man achten auf was für Seiten seine Kreditkarten Daten bekannt gibt. Online Händler die keine gesicherten Seiten für den Zahlungsverkehr aufweisen, sollte man mit grösster Vorsicht seine Kartendaten bekannt geben.

Kleine Onlinehändler bieten sehr oft Paypal an, so müssen sie nicht eine eigenen Vertrag mit den Kreditkartenfirmen abschließen können aber trotzdem Kartenzahlung anbieten. Paypal Zahlung ist für den Händler nicht ganz günstig. Sobald die Verkäufe zunehmen sollte sich der Händler um einen eigenen Vertrag bei einem Payment Service Provider kümmern. Neben den bekanntesten Kreditarten wie Musterkart und Visa Card sollte ein Händler auch Regionale Zahlungsarten berücksichtigen. So ist in der Schweiz eine Zahlung mit der Postkarte ein geläufiges Zahlungsmittel. Mancher Ausländischer Onlinehändler der gerne den Schweizermarkt bearbeiten möchte vergisst die Schweizer Zahlungsmethode und bietet lieber Sofortüberweisung an.

Wenn ich in einen Onlineshop etwas bestelle und ich habe die Auswahl per Rechnung oder per Karte zu Zahlen, hängt es bei mir an ein paar Faktoren ab welche Zahlungsmittel ich wähle.

  1. Muss ich für Kreditkartenzahlung eine Zusatzgebühr Zahlen?
  2. Um welchen Betrag handelt sich es?
  3. Ist der Händler bekannt?

Meist entscheidet sich es am ersten Punkt, den ich Zahle nicht noch zusätzlich für eine Zahlungsmethode, wer reden nicht von ein paar Rappen, meist macht das einen rechten Betrag aus, leider verlangen fragwürdige Händler sogar für Rechnungskauf eine Gebühr, solche Händler sollten vielleicht auf dem Wochenmarkt Handeln gehen und sicherlich nicht im Distanzhandel tätig sein.

Für kleine Beträge zahle ich meist per Kreditkarte, sofern keine Zusatz Gebühr erhoben wird.

Bei Händler von denen ich noch nichts gehört habe, bestelle ich meist nur per Rechnung, sofern angeboten.

Durch Zahlung mittels Kreditkarten kann ich doch einige zeit einsparen wenn ich nicht für jeden Einkauf den ich in einem Monat getätigt habe einen Zahlungsauftrag im Onlinebanking eintippen muss.

Einen Nachteil hat Kartenzahlung ganz klar, wenn ich etwas Bestellt habe und mit hat die Ware nicht gefallen und Retourniere die Ware dem Händler, muss ich warten und warten bis ich das Geld gutgeschrieben bekomme. Meist muss ich das Geld der Kreditkartenfirma bezahlen, weil ich sonst Gefahr laufe Kreditzinsen der Bank zahlen zu müssen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*