Tipps für massiven Traffic Aufbau

webseite
© pixargraphics - Fotolia.com
webseite
© pixargraphics – Fotolia.com

Mit Traffic startet Ihr Online-Business durch und Ihnen wichtige Themen erfahren die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Online wie offline dreht sich alles im Leben um die Beziehungen, die Sie zu anderen Menschen haben. Die hier aufgezählten Maßnahmen sollen Ihnen dabei helfen, mit anderen Online-Usern in Beziehung zu treten und so Ihren eigenen Traffic zu erhöhen.

1. Inhalt

Suchmaschinen belohnen Websites mit qualitativ hochwertigem Inhalt mit einem hohen Ranking. Finden Ihre Besucher Gefallen an den Inhalten Ihrer Website, werden sie diese mit Familie, Freunden und Bekannten teilen. Ihre Besucher werden länger auf Ihrer Seite bleiben, Blogger und andere Medien werden Ihre Seite als Referenz nutzen. Das bedeutet mehr organischen Traffic und ein besseres Suchmaschinenranking.

Wenn Sie Texte für Ihre Website schreiben, fragen Sie sich ob Sie sich selbst 10 Minuten Zeit nehmen würden Ihren Text zu lesen. Ist dies nicht der Fall, ist es unwahrscheinlich, dass Ihre Besucher dies tun.

2. Google Authorship

Melden Sie sich bei Google Authorship an und bauen Sie sich eine Reputation als Autor auf. Google kennzeichnet Ihre Artikel in seinen Ergebnislisten mit Ihrem Profilbild. Dies ist für den Internetuser sehr auffällig und führt zu höheren Klickraten. Google bewertet Autoren nach der Qualität ihrer Artikel sowie danach wie oft diese über Social Media mit anderen Usern geteilt werden. Wichtig ist für Google auch, ob die Autoren von einflussreichen Usern wahrgenommen werden. Aufgrund von diesen Kriterien wird ein Autoren-Ranking erstellt. Der Ruf eines Autoren färbt auf dessen Website ab und bringt ein höheres Ranking in den Suchergebnissen. Sobald dieses System etablierter ist, kann ein guter Gastautor beziehungsweise dessen Fans, für höheren Traffic auf Ihrer Seite sorgen.

3. SEO-Optimierung

Wenn Sie einen Artikel oder Text publizieren, achten Sie darauf ihn für die Suchmaschinen zu optimieren. Füllen Sie Seitentitel, Metabeschreibung und Keywords aus, wenn Sie Ihre Texte online stellen. Füttern Sie den Google Keyword-Planer mit Ihrer eigenen URL. Das Tool zeigt Ihnen dann zu Ihrer Seite passende Keywords an. Einige der Keywords werden mit einem hohen Suchvolumen ausgewiesen. Checken Sie, welche Keywords Sie in sinnvolle Artikel oder Texte einbauen können. Sie können mit diesem Tool auch Keywords für Ihre Anzeigenkampagnen suchen.

Konzentrieren Sie sich dabei eher auf lange Keywords, die nicht so stark umkämpft sind. Wenn Sie also ein Autohändler in Hamburg sind, sollten Sie Ihre Werbung oder Ihre Texte lieber mit einem Keyword wie „Guenstige Gebrauchtwagen in gutem Zustand in Hamburg“ als mit „Autos Hamburg“ versehen. Die Suchmaschine wird bei dem Suchbegriff „Autos Hamburg“ weitaus mehr Links anzeigen als in dem anderen Beispiel. Das macht es sehr schwer für Sie, auf eine der ersten Seiten der Ergebnisliste zu kommen. Generell erhöhen Keywords die Relevanzbewertung Ihrer Website beziehungsweise Werbung durch Suchmaschinen und erhöhen damit Ihren Traffic.

[nextpage title=”Tipp 4 bis 6″]

4. Aufbau von Backlinks

Bitten Sie Geschäftspartner, Presse, Blogger, Kunden oder Webmaster thematisch ähnlicher Seiten darum einen Link zu Ihrer Website auf der jeweiligen Seite zu veröffentlichen. Im Gegenzug veröffentlichen Sie den Partnerlink auf Ihrer Seite. Websites mit einem hohen Page Rank sorgen dafür, dass sich durch das Verlinken der Traffic auf Ihrer Seite erhöht. Alle externen Links erhöhen das Ranking Ihrer Website.

5. Social Media

Soziale Netzwerke befinden sich in einem steten Wachstum. Heutzutage verbringen mehr Internetuser ihre Zeit auf Facebook als in Google. Daher ist Ihre Präsenz in den Sozialen Netzwerken wichtig. Sollte Ihre Website im Google Ranking absinken und weniger Traffic generieren, erlaubt Social Media Ihnen auf eine Fanbasis zurückzugreifen, die Sie unproblematisch auf Ihre Website lenken können. Allerdings gilt auch bei Ihren Followers Qualität vor Quantität. Für Sie wichtige Follower, sind nur solche, die irgendwann zu wirklichen Interessenten werden können. Unterschätzen Sie das Mund-zu-Mund-Propagandapotential Ihrer Follower nicht.

Viele User besuchen Websites, weil ihnen ein Freund eine bestimmte Seite empfohlen hat, nicht weil sie diese in Google gesucht haben. Die Magie von Twitter funktioniert ähnlich wenn Ihre Follower, von Ihnen verfasste Texte an Personen retweeten, die Sie selber nicht erreicht hätten. Pinterest kann ebenfalls Traffic für Sie erzeugen. Jedes in Pinterest veröffentlichte Foto, das von Ihrer Website stammt, ist mit dieser verlinkt. Nehmen wir an, Sie verkaufen Schuhe und jemand hat ein Schuhfoto Ihrer Seite in sein Pinterestalbum gepint. Interessiert sich jemand für dieses Paar Schuhe und klickt das Foto an, findet er den Link zu Ihrer Website. Sie können aber auch selber ein Album anlegen und Ihre Internetadresse in Ihrem Pinterestprofil veröffentlichen.

6. E-Mail-Marketing & Newsletter-Marketing

Um E-Mail-Marketing für sich zu nutzen, müssen Sie erst mal eine E-Mail-Adressliste Ihrer Besucher aufbauen. Diese Liste ist sehr wichtig für Ihre Website denn Sie verschafft Ihnen etwas Unabhängigkeit vom Ranking der Suchmaschinen. Sinken Sie im Ranking und haben Sie daher weniger Besucher, bleibt Ihnen immer noch der Pool Ihrer Newsletterabonnenten, an den Sie sich zwecks Vermarktung Ihrer Ideen oder Produkte wenden können. Damit Ihre Besucher Ihnen freiwillig Ihre E-Mail-Adresse anvertrauen, müssen Sie etwas anbieten, das für Ihre Besucher einen Wert hat.

Zum Beispiel Zusatzinformationen, zu denen „normale Besucher“ auf Ihrer Seite keinen Zugang haben. Ihr Newsletter sollte sich deutlich von normaler Junkmail unterscheiden, sonst werden Ihre Abonnenten Ihnen ziemlich schnell die Freundschaft kündigen. Eingebaute Links im Newsletter, die zu Ihrer Seite führen, sind eine großartige Möglichkeit direkten Traffic zu erzeugen und damit das eigene Ranking zu verbessern.

[nextpage title=”Tipp 7 bis 10″]

7. Guest Blogs, Guest Posts

Veröffentlichen Sie Artikel auf anderen Websites. Schreiben Sie für andere Blogs. Wenn Sie dies regelmäßig tun, erreichen Sie einen gewissen Bekanntheitsgrad und User fangen an, sich für Sie zu interessieren. Über die Zeit bauen Sie sich mit Ihren Gastartikeln einen Ruf als Experten auf. Dies bringt Ihnen Traffic und Links auf die eigene Seite. Setzen Sie sich mit Domaininhabern in Verbindung, schlagen Sie ein Thema für einen Gastartikel vor und bitten Sie um Veröffentlichung.

8. Presseportale

Verbreiten Sie Ihre eigenen Nachrichten oder Neuigkeiten über Online-Presseportale. Presseportale haben eine hohe Reichweite und viele Abonnenten. Bauen Sie in Ihre Pressemitteilungen Links ein und verweisen Sie Leser auf Ihre Website. Es gibt zahlreiche kostenlose Portale, die zum Teil auch als Quelle für Online-Nachrichtenseiten dienen.

9. Old School Methoden.

Die alten Medien wie Printzeitungen, Radio, klassische Stoffbanner können ebenfalls sehr effektiv Traffic generieren. Der Erfolg dieser Methoden hängt vom jeweiligen Geschäftsfeld ab. Für Blogger zum Beispiel macht eine Werbeanzeige in einer Tageszeitung keinen Sinn, ein Gastartikel allerdings schon. Verbreiten Sie Ihre Webadresse über Briefköpfe, Briefumschläge und Visitenkarten. Drucken Sie die Adresse auf Aufkleber und Flyer verbreiten Sie diese dort, wo sich Ihre Zielkundschaft/Ihr Zielpublikum befindet.

10. Dabei bleiben.

Je länger Sie qualitative hochwertige Inhalte für Ihre Website produzieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie in den Suchmaschinen auftauchen. Haben Sie ein wenig Geduld. Fazit Eine Kombination aus den verschiedenen vorgestellten Methoden ermöglicht Ihnen, sich eine solide Webpräsenz aufzubauen.

Autor:

McAfee Europe

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*