Shoppen nach Euro Absturz

euro© Patryk Kosmider - Fotolia.com

Als am letzten Donnerstag die Schweizerische Nationalbank bekannt gab den Festgesetzten Mindestkurs nicht mehr zu verteidigen spielte die Börse

euro

© Patryk Kosmider – Fotolia.com

verrückt. Der Schweizer Franken explodierte regelrecht in die höhe. Im Gegenzug stürze der Euro im Vergleich zum Schweizer Franken gerade zu ab.

Über die Gründe können nur spektakulären werden warum die SNB diesen Schritt gemacht hat, ich denke das der wahre Grund weshalb die SNB dies gemacht hat erst in ein paar Tagen oder Wochen klar wird. Solange in der Eurozone die Notenpresse weiter in gebrauch ist, anstelle die nötigen Reformen in den einzelnen Mitgliedstaaten durchzuführen wird sich die Lage bestimmt nicht entspannen. Für unsere Schweizer Exportindustrie wird es sicherlich nicht einfach werden.

Euro Shopen

Das waren Bilder geplünderte Banken, schlangen vor Schweizer Bankomaten sehr viele wollten Geld abheben und dann gingen die Noten aus. Die vielen Bankkunden wollten nicht ihr Franken loswerden, sondern wollten den ins strudeln geratenen Euro kaufen um damit in der Eurozone einkaufen zu gehen. Ich war heute Samstag auch am Bankomaten holte aber keine Euros, sondern den guten alten Franken normalerweise bezahle ich in den Geschäften mit Karten aber in diesen turbulenten Tagen wäre sicher nicht schlecht mal etwas mehr bares zuhause zu haben.

Warum ich nicht in die Eurozone Shoppen gehe

Klar auch ich will nicht zuviel für meine Einkäufe zahlen, aber so eine massen Hysterie im Süddeutschen Raum seit der Euro schwäche herrscht ist das einkaufen dort ein graus für mich. Gewisse Artikel waren früher schon Günstiger wie in der Schweiz und jetzt ist der Preisunterschied noch grösser. Für mich loht sich diese Shopping Reisen überhaupt nicht den der Zeitaufwand für so eine Euro Schnäppchen Fahrt brauche ich mindestens 4 Stunden für den Weg (Hin und Rückfahrt) nach Konstanz mit dem Zug ist zu gross. Auch wenn ich als GA Besitzer für die Bahnfahrt nicht zusätzlich in die Tasche greifen muss.

Zeit ist auch Geld vier Stunden nur für den Weg zum Shoppen und dann noch ellenlang an der Kasse Stehen müssen für mich die Preise noch weiter runter gehen damit sich das lohnt. Mann muss bedenken das man nicht unbeschränkt Waren über die Grenze nehmen kann und plötzlich kann es recht Teuer werden wenn der Zoll seine Kontrollen macht.

Wenn alle Schweizerkonsumenten im Nahm Ausland auf Einkaufstour gehen werden unsere Innenstädte leere Ladenlokale zu finden sein und Tausende von Mitarbeiter stehen dann auf der Strasse. Auch wenn es kurzfristig lohnt seine Einkäufe im Ausland zu Tätigen wäre es Klug auch über die Folgen dieses handeln nachzudenken.

Importware wird Günstiger

Mit der Frankenstärke werden die Importierten Güter sicher etwas günstiger,am Schnellsten sieht man dies bei der Tankstelle. Andere Güter geht es etwaig langsamer vonstatten den die meisten Produkte sind vor Wochen oder Monaten importiert worden wo der Händler noch mehr bezahlt hat. Darum dauert bei den Güter auch länger bis die Gärungsgewinne weiter gereicht werden können. Die Güter werden bestimmt nicht 15 Prozent tiefer werden da die Fixkosten in der Schweiz gleich hoch bleiben, das sollte sich der Konsument vor Augen halten.

 

Kommentar hinterlassen on "Shoppen nach Euro Absturz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*