Keine Spur von Corona beim einkaufen

Shopping Supermarket Merchandising einkaufen
stevepb / Pixabay

Heute war ich Lebensmittel einkaufen. das war echt ein Stress es Kahm mir vor es sei kurz vor Weihnachten. Nicht weil die Kunden ihren Wagen übermässig füllen, sind mehr das viele Leute im Geschäft waren. Von Abstand und Rücksicht keine Spur. Dazu waren die Kunden beim einkaufen sehr unentschlossen, Sie wussten nicht was sie brauchen.

Die Zutrittskontrolle vor dem Geschäft wird sehr unterschiedlich stark durchgeführt. Heute habe ich beobachtet, das bei einem Geschäft keine Zutrittskarten mehr vorhanden waren, wurden die Kunden trotzdem in den Laden gelassen. Nur ein paar Minuten vorhin, der gleiche Laden und die gleiche Aufsicht waren da ganz strickt beim einlas.

Ich kann es wirklich nicht mehr hören, das man abstand halten soll. Wirklich jedesmal wenn ich in ein Geschäft eintrete kommt die Lautsprecher durchsage. Ich muss mich richtig zusammenreissen um nicht aggressiv zu werden.

Es hat immer noch Lücken im Regal

Beim einkaufen fällt mir auf, das doch einige Lücken im Regal bestehen. Bei den Teigwaren sind die Regale wieder besser gefüllt, ab und zu findet man noch einen leeren  Regalplatz. Grösse Lücken sind bei den Grundnahrungsmittel zu finden, Mehl und Zucker sind die Regale sehr spärlich gefüllt. Auch Frischhefe gab es heute beim Grossverteiler keine im Angebot. Nacht jetzt Herr und Frau Schweizer ihr Bot selbst? Das ist für mich die einige Erklärung weshalb beim Mehl und Hefe rare Artikel sind.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht beim einkaufen? Schreibt einen Kommentar.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*