Geheimnisse des Facebook Marketings

social media
© giorgos245 - Fotolia.com

Keines der vielen Marketinginstrumente, das Werbetreibenden im Internet heute zur Verfügung steht, ist so aufregend und verspricht so viel Gewinn, wie Facebook. Viele vernachlässigen Facebook einfach deshalb, weil sie nicht verstehen, wie sie dessen Macht nutzen können, um Gewinne zu erzielen – Aber diejenigen, die damit umgehen können, machen unglaublich viel Geld damit. In diesem Artikel werden Sie erfahren, wie Sie das volle Potential von Facebook ausschöpfen können. Sie werden erfahren…

Warum Facebook so gut geeignet ist, Aufmerksamkeit zu erregen

Welches der Unterschied zwischen einer persönlichen Seite, einer

Gemeinschaftsseite und einer Fanseite ist und welche Sie nutzen sollten.

Warum Facebook Ads oft besser (und profitabler) sind als Google AdWords

Wie sie eine gewinnbringende soziale Medienkampagne auf Facebook starten

Wie Sie eine gewinnbringende Facebook Werbekampagne starten Auch für Anfänger!

Eine umfassende Facebook Marketingstrategie besteht aus zwei Teilen:

Sozialen

Medien und gezielten interaktiven Werbeanzeigen. Lassen Sie uns damit beginnen, soziales Marketing zu betrachten, dann die kostenpflichtigen Anzeigen erörtern.

Warum Sie Facebook als Followup Tool verwenden sollten.

Da Facebook auch ein soziales Medium ist, ist es großartig zu zwei Zwecken geeignet: Sie können bestehende Besucher dazu bringen, dass sie wieder kommen und Sie können damit Aufsehen erregen. Die meisten Werbetreibenden halten mit ihren Kunden lediglich per E-Mail regelmäßigen Kontakt. Was viele Werbetreibende nicht wissen ist, dass man über Facebook wesentlich besser Kontakt halten kann, als mit dem Schreiben von Emails. Viele Leute haben es sich angewöhnt, ihre E-Mails nur kurz zu überfliegen oder sie löschen E-Mails sogar, ohne sie zu lesen, so wird es natürlich schwer, seine Kunden zu erreichen und deren Aufmerksamkeit zu erregen.

Bei Facebook nimmt sich der entsprechende Kunde buchstäblich die Zeit und sagt sich “Ich habe etwas Zeit; ich möchte etwas Interessantes sehen.” Wenn Sie Facebook nutzen, um Kontakt mit Ihren Kunden zu halten und sie regelmäßig über Neuerungen und Aktuelles zu informieren, geben Sie ihm eine zusätzlich Möglichkeit, sich über Sie und Ihr Unternehmen zu informieren.

Das großartige daran ist, dass es dabei keinen Nachteil gibt – Wenn Sie keine Facebookseite haben, dann verpassen Sie eine Menge Möglichkeiten, aber wenn Sie eine Facebookseite haben, machen Sie auf jeden Fall nichts falsch. Der zweite Grund, warum sie Facebook für das Marketing verwenden sollten ist, weil Sie damit viel Aufmerksamkeit erregen können.

Das gute an Facebook ist, dass jeder Anwender mit Freunden vernetzt ist. Wenn Sie Anmeldungen per E-Mail bekommen haben, kann es sehr schwer sein, über ihren Kunden Kontakt zu dessen Freunden zu bekommen. In der Vergangenheit haben viele Werbetreibende mit wenig Erfolg versucht, über die häufig zu findende Empfehlung “Seite weiterempfehlen” an Kontakte zu kommen.

Facebook macht es unglaublich einfach, die Freunde Ihrer Kunden von Ihren Dienstleistungen zu unterrichten. Wenn Freunde von Kunden sich ihrer Fanseite anschließen, sehen das alle auf ihrer Pinnwand. Jeder, der die Seite Ihres Kunden besucht, kann das auch sehen. Wenn sie etwas auf Ihre Pinnwand posten, sehen ihre Freunde das ebenfalls.

Können Sie sich das vorstellen? Wenn der durchschnittliche Besucher 200 Freunde hat und nur 10% werden auf Sie aufmerksam, dann haben Sie bei jedem Besucher, die Chance 20 zusätzliche Personen zu erreichen. Und all das ist völlig kostenlos! Das ist der Grund, warum Fanseiten und Gemeinschaftsseiten, sich wie ein Feuer auf Facebook verbreiten können- Und das kann Ihre Seite auch.

Der Unterschied zwischen einer persönlichen Seite, einer Gemeinschaftsseite und einer Fanseite. Warum können Sie nicht einfach Ihre persönliche Seite für Ihr Unternehmen nutzen? Der wichtigste Grund hierfür ist die Obergrenze von 10.000 Freunden. Sie können nicht mehr als 10.000 Freunde auf Facebook haben. Das bedeutet, wenn Sie diese Grenze einmal überschritten haben, werden Sie nicht mehr in der Lage sein, Ihre Kunden zu kontaktieren.

Bei einem Unternehmen unterscheidet man die sogenannten Gemeinschaftsseiten oder Fanseiten.

Hier sind die wichtigsten Unterschiede:

1. Fanseiten werden Freunden Ihrer Fans per Zufallsprinzip vorgeschlagen. Wenn Bob Fan Ihrer Seite ist und Sherry ist Bob’s Freudin, wird Sherry “Anzeigen”sehen, die sie dazu einladen Fan Ihrer Seite zu werden. Bei Gemeinschaftsseiten ist das nicht der Fall.

2. Bei Gemeinschaftsseiten können Sie E-Mails senden, bei Fanseiten ist das nicht möglich. Mit Fanseiten können Sie „Anzeigen“ auf die Hautpseiten Ihrer Anwender posten, die nur für sie sichtbar sind. Gruppen E-Mails sind begrenzt auf 5.000 Gruppenmitglieder

3. Fanseiten werden von Google und anderen Suchmaschinen indexiert. Bei Gemeinschaftsseiten ist das nicht der Fall.

4. Bei Fanseiten werden “Statistiken” angeboten, man kann also sehen, wie viele Leute auf die Fanseite kommen. Bei Gemeinschaftsseiten ist dies nicht der Fall

.

Obwohl es sich bei bestimmten Unternehmen empfiehlt, eine Gemeinschaftsseite zu erstellen, ist es für Unternehmen, die langfristig eine breite Nutzerbasis aufbauen wollen, in der Regel besser, eine Fanseite zu erstellen. Aufbau einer Fan- und Gemeinschaftsseite. Zuerst müssen Sie einen großartigen Namen für Ihre Seite finden. Der Name sollte informativ sein und Aufmerksamkeit erregen. Investieren Sie etwas Zeit, bevor Sie sich für einen Namen entscheiden, da Sie diesen später nicht mehr ändern können. Wenn Sie Ihre Seite erstellt haben, versenden Sie Einladungen per E-Mail und über Facebook an alle Kontakte, Kunden und Freunde. Achten Sie darauf, dass Sie einen auffälligen “Facebook” Button auf Ihrer Internetseite platzieren, damit Leute, die mitmachen wollen, dies leicht von Ihrer Internetseite aus tun können. Machen Sie es den Leuten leicht, Ihre Fan- oder Gemeinschaftsseite Freunden zu empfehlen. Wettbewerbe funktionieren auf Facebook sehr gut, besonders solche, die eine bestimmte “Anzahl von Fans” zum Ziel haben.

Das Ziel 100.000 Fans zu erreichen, wird starkes Wachstum erzeugen. Wenn Sie die Leute dazu bringen können, Ihre Seite zu besuchen, werden Sie sehr schnell viele Mitglieder haben.

Facebook Ads

Der ultimative Weg für gezielte Werbung

Noch vor einigen Jahren hielt man die Anzeigen “AdWords” in Google für die Plattform, mit welcher man am Besten gezielte Werbung schalten kann, denn mit diesen Anzeigen kann man bestimmte Zielgruppen ansprechen, indem man sie über Schlüsselworte, die die Anwender in die Suchmaschine eingeben, gezielt schaltet. Inzwischen hat Facebook die Plattform Google von Platz 1 für die Werbung verdrängt.

Im Gegensatz zu Google, wo Sie Zielgruppen nur per Schlüsselworten auswählen können, können Sie bei Facebook Ads Ihre Zielgruppe ansprechen, per …

1) Schlüsselworten

2) Interessen

3) Alter

4) Volkszugehörigkeit

5) Ort

6) Einkommen

7) Und mehr!

Wenn Sie also eine Zielgruppe in San Francisco mit einem Einkommen von Hunderttausend Dollar für bestimmte unternehmerische Tätigkeiten ansprechen wollen, dann können Sie das tun. Wenn Sie alleinstehende Mütter erreichen können, um die Unterbringung in einem Kinderhort anzubieten, können Sie das ebenfalls tun. In Google bekommen lokale Unternehmen oft nicht genug Traffic, die die investierte Zeit rechtfertigen würde. Wie viele Leute tippen für eine lokale Suche “Pizza” ein?

Nicht wirklich viele. Aber ein großartiges Pizzaangebot für Studenten im Umkreis von drei Kilometern, wäre über Facebook wirklich ideal. Wie Sie ein Konto bei Facebook erstellen

Um eine Konto für Werbung auf Facebook zu erstellen, sollten Sie zuerst Ihr persönliches Konto mit Ihrem Profil erstellen.

Warum sollten Sie ein separates Konto erstellen? Weil Anzeigen über Facebook gelegentlich au seiner Reihe von Gründen deaktiviert werden: Sie haben vielleicht vergessen, Ihre Rechnung rechtzeitig zu zahlen, Sie übermitteln eine Anzeige, die gegen die Geschäftsbedingungen von Facebook verstößt usw. Wenn Ihr Facebook Anzeigenkonto und Ihr persönliches Konto gleich sind, wird Ihr gesamtes Konto deaktiviert.

Das heißt, Ihre Freunde, Ihr persönliches Profil, alles ist deaktiviert. Dies ist vielen Werbetreibenden bereits passiert und einer der größten Fehler, den Sie bei den Werbeanzeigen auf Facebook machen können. Wie Sie eine großartige Anzeige auf Facebook erstellen Der Vorgang ist einfach und selbsterklärend. Erstellen Sie eine neue Kampagne, erstellen Sie eine neue Anzeige in dieser Kampagne und folgen Sie den Schritt-für- Schritt Anweisungen.

Die zwei wichtigsten Komponenten einer guten Facebook Anzeige sind Ihre Zielgruppe und Ihr Bild. Wie Sie Ihre Zielgruppe ansprechen Ihre Zielgruppe, oder “wer Ihre Anzeige sieht” ist vielleicht das Wichtigste Element für eine gute Resonanz. Die beste Möglichkeit ist, wenn Sie mit einer kleinen Gruppe anfangen und sicherstellen, dass Sie diese Leute zu Kunden machen. Bestimmen Sie Ihre Zielgruppe per Schlüsselwort und Interessen, auch wenn die Resonanz noch nicht so großartig ist, denn dann sehen wirklich nur Interessierte Ihre Anzeigen.

Wenn Sie dann eine Resonanz erhalten haben, beginnen Sie damit, Ihre Zielgruppe zu erweitern. Die Idee, die hinter diesem Vorgehen steckt, ist die Anzeige “im Kleinen” zu testen und dann auf größere Gruppen auszudehnen. Legen Sie vorher ein genaues Budget fest, denn wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht richtig eingegrenzt haben, können Sie bei Facebook in weniger als einer Stunde fünfstellige Beträge verbraten.

Wie Sie eine erstaunliche Anzeige bei Facebook gestalten. Die wichtigste Komponente einer Anzeige bei Facebook ist das Bild. Das Bild bestimmt letztendlich, ob Ihre Anzeige erfolgreich wird oder nicht. Das Wichtigste an diesem Bild ist, Aufmerksamkeit zu erregen. Die meisten Leute auf Facebook beachten ihre Pinnwände, nicht Ihre Anzeigen! Das Bild sollte ihnen

regelrecht vom Bildschirm entgegen springen. Verwenden Sie Techniken, wie kontrastreiche Übergänge, kontrastreiche Bilder, schockierende oder unkonventionelle Bilder, sexy Bilder, kreative Graphiken und alle möglichen kreativen Ideen, die Ihnen in den Sinn kommen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die Überschrift und der Text sollten dem Besucher sagen, um was es auf Ihrer Seite geht. Aber nichts davon zählt, wenn Sie nicht ein großartiges Bild haben, um die Aufmerksamkeit der Leute zu fesseln.

Ihre Click-Through-Rate, die Anzahl der Klicks auf Werbebanner im Verhältnis zu den gesamten Impressionen ist wichtig. Sie bestimmt, wie viel Traffic Sie bekommen können. Wenn zwei Leute den gleichen Betrag bieten, aber ein Werbetreibender die höhere CTR hat, wird Facebook die meisten (fast alle) Impressionen diesem Werbetreibenden geben.

Das liegt daran, dass Facebook mehr Geld verdient mit Werbetreibenden, die eine höhere CTR haben. Auch wenn Sie profitabel sind, wenn Ihre CTR niedrig ist und Facebook nicht so viel verdient, werden Sie keinen Traffic bekommen.

Werbetreibende bei Facebook sollten regelmäßig ihre Facebook Ad Bilder austauschen, am besten jede Woche, damit die CTR oben bleibt, wenn die Leute ihre Bilder gesehen haben. Auch wenn die Anzeigen bei Facebook Ads vielleicht ein wenig mehr Arbeit machen als die AdWords, so sind sie doch weniger passiv und der Traffic, den Sie mit einer Kampagne erreichen können, ist die Arbeit allemal wert.

Es gibt einige wenige Werbetreibende, die mit Werbung bei Facebook 50,000 am Tag machen, einfach weil ein solch hohes Besucheraufkommen verfügbar ist. Facebook – Eine großartige Möglichkeit für kostenloses und bezahltes Marketing Facebook ist mächtig, wenn es um Marketing geht. Einige Werbetreibende haben diese Macht erkannt und verstehen es, die Macht von Facebook für ihre Zwecke zu nutzen, mit dem Ergebnis, dass sie eine Menge Geld damit verdienen.

Auch Sie können dieses erstaunliche Marketinginstrument zu Ihrem Vorteil nutzen. Fangen Sie noch heute damit an.

Autor: 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*