Anleitung zum eigenen Blog

webseite
© pixargraphics - Fotolia.com
webseite
© pixargraphics – Fotolia.com

Es gibt viele gute Gründe um einen eigenen Blog ins Netz zu setzen. Die eigene Internetpräsenz wird immer wichtiger: man kann sich mitteilen, mit anderen austauschen Erfahrungen und Interessen teilen und – ein ganz wichtiger Aspekt – seinen Blog monetarisieren, spricht Geld damit verdienen! Dieser Artikel gibt Aufschluss darüber, wie man einen eigenen Blog startet und ins Netz setzt.

Die Registrierung eines Domain-Namens

Ein erfolgreicher Blog bedarf einer guten Vorplanung, das fängt schon bei der Auswahl des Domain-Namens an. Nach Möglichkeit sollte der Name der Webseite auch zu der inhaltlichen Thematik passen, also zum Thema mit dem sich der Blog beschäftigt. bei der Registrierung einer eigenen Domain sollte man schon ein wenig Geduld aufbringen und gut recherchieren, bis man einen freien und passenden Domain-Namen gefunden hat. Um sich nicht nachträglich Ärger einzuhandeln, sollte man auch das Markenrecht beachten und keine Domain-Namen wählen, die bekannten Marken oder Webseiten ähneln oder gar vortäuschen.

Webspace und Webhoster auswählen

Eine Webseite benötigt Speicherplatz für Bilder, Texte und Dateien, sprich für sämtliche Inhalte. Diese Dateien lagern auf dem sogenannten Webspace eines Webhosters. Also sucht man sich einen guten Webhoster seiner Wahl und bucht ein Hosting-Paket. Die meisten Webhoster bieten die Registrierung der Domain inklusive Webspace im Paketpreis an. Hier lohnt es sich, die Angebote der verschiedenen Webhoster zu vergleichen. Hat der Webhoster die Domain registriert und den Webspace freigeschaltet, dann kann es auch schon los gehen mit der Erstellung des eigenen Blogs.

Einfache Blog-Erstellung dank CMS

Heutzutage muss man keine Programmiersprache beherrschen um einen professionellen Blog ins Netz zu setzen, dafür gibt es kostenlose CMS Programme wie WordPress oder Joomla. Mit CMS-Programmen (Content Management System) lassen sich im Backend der Webseite alle Inhalte auf die einfachste Art und Weise verwalten. Tutorials zu WordPress oder Joomla gibt es im Internet (zum Beispiel auf YouTube) zu genüge. Hilfreich wäre es allerdings, wenn man die gängigsten HTML-Befehle beherrscht. Tabellen mit den gängigsten HTML-Befehlen findet man ebenfalls im Internet.

Autor: 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*